Top News
Kunst in der Praxis
  • 14.11.2019

    Wenn Kinder zahnen: lieber Beißring nutzen

    mehr

  • 12.11.2019

    Lebensqualität: welche Rolle spielt Zahnersatz?

    mehr

  • 07.11.2019

    Aphten: Was kann man tun?

    mehr

  • 05.11.2019

    Zahnprothesen: oft ungepflegt

    mehr

  • 31.10.2019

    Implantate: mit 18 zu jung?

    mehr

Erfahren & engagiert: die Praxisleitung

Dr. Michael Wagner

1982–1986 Studium der Zahnheilkunde (Staatsexamen & Promotion)

1987–1990 Fachzahnarztausbildung zum Oralchirurgen an der Poliklinik für zahnärztliche Chirurgie und Parodontologie der Universität Tübingen (Prof. W.Schulte) und an der Klinik u. Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Universität Tübingen (Prof. N. Schwenzer); wissenschaftlicher Mitarbeiter im Sonderforschungsbereich SFB 175 Implantologie.

Seit 1990 Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Seit 1987 implantologisch tätig

Seit 1998 Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie (zertifiziert durch BDIZ, DGI, EDI)

Gründungsmitglied des 1998 ins Leben gerufenen Tuttlinger Qualitätszirkels TUTZIG


Mitglied in folgenden Fachgesellschaften:

  • DGZMK (Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- u. Kieferheilkunde)
  • DGI (Deutsche Gesellschaft für Implantologie)
  • DGP (Deutsche Gesellschaft für Parodontologie)
  • BDIZ (Berufsverband der niedergelassenen implantologisch tätigen Zahnärzte Deutschland)
  • BDO ( Berufsverband Deutscher Oralchirurgen)
  • EDI (European Association of Dental Implantologie)
  • DGAZ ( Deutsche Gesellschaft für Alterszahnheilkunde)
  • DGL ( Deutsche Gesellschaft für Laserzahnheilkunde)
  • wissenschaftliche Veröffentlichungen und Vorträge bei nationalen und internationalen Kongressen

 

 

Dr. Klaus-D. Wagner

1954–1958 Studium der Zahnheilkunde (Staatsexamen & Promotion)

Bis 1964 Wissenschaftlicher Assistent an der Poliklinik für zahnärztliche Chirurgie und Parodontologie der Universität Tübingen (Prof. E. Fröhlich u. OA Dr. W. Schulte)


Seit 1964
Zahnarzt in Tuttlingen und seit 1981 Fachzahnarzt für Oralchirurgie